Behelfslokschuppen Dahlhausen – Dachreparatur

Im Bahnhof Dahlhausen wurde vor rund zehn Jahren durch Kräfte aus dem Programm „Arbeit statt Sozialhilfe“ aus Baugerüsten ein Behelfslokschuppen errichtet. Dieser bekam eine Dachkonstruktion aus Lichtplatten, die mit Holz befestigt wurden. Im Gegensatz zu dem Stahlgerüst wurde dieses im Laufe der Jahre morsch und verwitterte. Teilweise fiel auch schon etwas vom Dach. Auch die alten Lichplatten waren unter anderen durch mehrere schwere Stürme in Mitleidenschaft gezogen, sodass die Halle eigentlich keinen wirklichen Witterungsschutz mehr bot, sondern eher eine Gefahr darstellte. Daher mussten wir nun das Dach reparieren. Eigentlich als kleinere Flickarbeit geplant mussten wir alle Befestigungen, rund 30% der Dacheindeckung und der Unterkonstruktion komplett tauschen. Um sicher arbeiten zu können wurden zusätzliche Metallstangen in das Dach eingezogen, sodass die Leiter auf der gearbeitet wurde an zwei Stellen befestigt werden konnte. Das Arbeiten dort oben birgt ein gewisses Risiko, was wir versucht haben, soweit möglich zu minimieren. Hier kam auch wieder unser Aluminiumgerüst zum Einsatz, dass uns in der Vergangenheit viele gute Dienste geleistet hat. Nach insgesamt vier kompletten Tagen Arbeit von bis zu 12 Stunden konnten wir das Dach wieder soweit ertüchtigen, dass ein halbwegs geschütztes Arbeiten auch schechtem Wetter bzw. Regen möglich wird. So können Arbeiten an Fahrzeugen oder anderen Bauteilen auch wieder im Herbst bzw. Winter erfolgen.