Wir erhalten Heimat!

Willkommen auf der Wuppertalbahn

Die Wuppertalbahn ist ein ca. 14 km langes Reststück (Stichbahn) der ehemals durchgehenden Eisenbahnstrecke Remscheid-Lennep, Radevormwald-Krebsöge, Radevormwald-Dahlerau, Wuppertal-Beyenburg, Wuppertal-Rauental (Oberbarmen).

Die Strecke befindet sich im Eigentum der „Bergischen Bahnen / Förderverein Wupperschiene e.V.“ mit Sitz in Radevormwald-Dahlhausen. Die Betriebsführung obliegt der Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH in Bonn-Beuel.

Wir erhalten die Eisenbahnstrecke, welche als Denkmal der Industriegeschichte im oberen Tal der Wupper anerkannt ist und im Ensemble mit den alten Fabriken, insbesondere der Textil-, aber auch  der Stahl- und Papierindustrie, den daraus resultierenden kleinen, mit viel alter Bausubstanz erhaltenen Ortslagen, inmitten der Natur entlang der Wupper, einen einzigartigen Lebensraum für Mensch und Natur darstellt. Die Wuppertalbahn ist das „eiserne Rückgrat“ der Region, an dem sich die Ortslagen wie Perlen an einer Kette aneinander reihen. Wir verbinden die Wuppertalsperre mit der historischen „Textilstadt Wülfing“ und mit Beyenburg. Wir schaffen Anschluss und machen den althergebrachten Lebensraum erlebbarer. Mit dem Erhalt dieses Gesamtensembles aus Industrieanlagen, mitsamt den umliegenden daraus entstandenen Orten inmitten der Natur  und der  Bahnstrecke,  bleibt diese Heimat lebendig und erhalten!

Der Erhalt der denkmalgeschützten Fahrzeuge und unserer denkmalgeschützten Strecke ist leider sehr kostspielig.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Arbeit, verbunden mit Denkmalschutz, Landschaftsschutz und Heimatkunde.

Spenden Sie bitte an :

Bergische Bahnen / Förderverein Wupperschiene e.V.

IBAN DE48 3305 0000 0000 9655 33

 Wir sind vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt!